Haus & Wohnen

Da die Energiepreise aufgrund von Pandemie und Ukraine-Krieg derzeit enorm steigen, beschäftigen sich viele Menschen mit Enerige. Schließlich steigen nicht nur die Kosten für Strom, sondern auch für Gas und das leben generell. Gerade im Bereich Haus & Wohnen gibt es zahlreiche Möglichkeiten, mit denen man Geld sparen kann. Die erste Möglichkeit ist eine Anpassung vom Heizverhalten. Dreht man die Heizung um ein oder zwei Grad herunter, muss man nicht frieren, spart aber bei den Energiekosten. Zudem, sofern es der Vertrag zulässt, sollte man auch einen Vergleich der Strom- und Gasanbieter durchführen. Mithilfe vom Internet ist das mit nur einem geringen Aufwand verbunden. Über ein Vergleichsportal kann man basierend auf den eigenen Verbrauchsdaten, schnell sich eine Tarifübersicht verschaffen. Auch wenn die Energiepreise stark steigen, gibt es doch zwischen den Anbietern Unterschiede. Und gerade diese Unterschiede kann man für sein Haus & Wohnen nutzen, um Geld zu sparen. Eines muss man beachten, die Durchführung von einem Vergleich für Strom und Gas wird man getrennt durchführen müssen. In der Regel je nach Vergleichsportal, kann man beide Versorgungsarten nicht gemeinsam vergleichen.

Haus & Wohnen: Auch so geht weniger Energieverbrauch

Eine Reduzierung vom Energieverbrauch bei Haus & Wohnen ist aber auch in anderer Hinsicht möglich. So sollte man Elektrogeräte beispielsweise nicht im Standby-Betrieb betreiben. Je nach Anzahl an Elektrogeräte, kann man durch diese einfache Maßnahme schon Geld sparen. Ist man gerade am Renovieren, sollte man in den Blick nehmen, ob man Fenster austauscht, Heizungsrohre dämmt oder aber auch das Dach. Gerade durch Dämmarbeiten kann man den Energieverbrauch drastisch reduzieren. Den viel Energie geht beim heizen von Haus & Wohnen verloren, weil keine Dämmung vorhanden ist oder diese nicht ausreichend ist. Gerade wenn man an solche Maßnahmen denkt, sollte man auch prüfen, ob es hier nicht Förderprogramme gibt. Teilweise gibt es nämlich Förderprogramme, mit denen man deutlich Geld sparen kann. Wie man letztlich sehen kann, ist man nicht machtlos gegenüber hohen Energiepreisen.