Immobilien: Preisentwicklung im Ruhrgebiet

Möchte man sich den Traum von einem Eigenheim im Ruhrgebiet verwirklichen, so spielen die Immobilien: Preisentwicklung im Ruhrgebiet eine große Rolle. Doch wer jetzt glaubt, man findet hier eine Preisspanne, so täuscht man sich. Gerade im Ruhrgebiet gibt es große Unterschiede, teils zwischen den Städten, aber auch zwischen Stadt und dem Umland. Interessiert man sich beispielsweise für ein Haus in Dortmund oder in Essen, so hat man alleine hier Preisunterschiede von teils um die 70.000 Euro. Wohnungen sind in den Städten beim Immobilien: Preisentwicklung im Ruhrgebiet teils nicht unter unter 300.000 Euro zu bekommen. Gerade wenn es um eine Familienwohnung geht.

Immobilien: Preisentwicklung im Ruhrgebiet im Blick

Soll es eine preiswerte Immobilie sein, so findet man diese im Ruhrgebiet vor allem im Sauer- und im Siegerland. Hier bekommt man eine Immobilie schon im Schnitt um die 299.000 Euro. Wie günstig das ist, zeigt sich im direkten Vergleich mit Düsseldorf, mit Bonn oder aber auch mit Köln. Hier muss man nämlich durchschnittlich mit Kosten von bis zu 571.500 Euro für ein Haus rechnen. Und selbst wenn Wohnungen sind hier im Vergleich nicht günstiger zu bekommen. Diese enormen Preisunterschiede, ergeben sich aufgrund einer Vielzahl von Faktoren. Sei es die Wirtschaftsstärke, die Nachfrage nach Wohnraum und Zuzug. Um nur ein paar der Faktoren zu nennen. Schaut man sich generell die Immobilien: Preisentwicklung im Ruhrgebiet an, so sieht man hier seit Jahren einen Trend. Und dieser Trend zeigt stetig nach oben, was sich am Ende am Preis bemerkbar macht. So kam es im Schnitt zwischen Preissteigerungen zwischen 10 bis 15 Prozent. Und mit weiteren Preissteigerungen bei den Immobilien muss man rechnen. Das gilt sowohl bei Immobilien in der Stadt, aber auch im Umland im Ruhrgebiet.

Ausflüge für Familien im Ruhrgebiet

Das Ruhrgebiet ist nicht erst seit Herbert Grönemeyer bekannt. Früher das Zentrum für Kohleabbau, ist es heute eine inspirierende und bunte, witzige Welt. Geradezu ideal, um einen Ausflug dorthin zu machen.

Was das Ruhrgebiet bietet

Wenn Sie Ausflüge für Familien ins Ruhrgebiet machen, kommen Sie am Deutschen Fußballmuseum in Dortmund nicht dran vorbei. Die Kinder können erste Erfahrungen am Kicker und auf einem Minifeld sammeln, während Sie sich die Original-Trikots und das 3D-Kino anschauen. Wenn Sie es lieber geschichtlicher mögen, besuchen Sie Essen und die dortige Zeche Zollverein. Sie gilt als schönste zeche der gesamten Welt und hat 2001 den Ritterschlag der UNESCO erhalten-Weltkulturerbe. Die Zeche bietet viele Möglichkeiten und besticht durch den 55 Meter hohen Förderturm.
Es soll doch etwas bunter werden? Dann bietet sich das Sea Life in Oberhausen an. Auf rund 4000 Quadratmetern werden Ihnen und den Kindern die Welt der Meere gezeigt. Das Besondere ist, dass das Sea Life über die größte Hai-Zucht Deutschlands verfügt und man hier die selten Schwarzspitz-Riffhaie sehen kann. Wenn es Sie noch mehr aufs Wasser zieht, dann fahren Sie auf einem der vielen Kanäle oder Flüsse. Der Linienverkehr der Weißen Flotte zum Beispiel, verkehrt alle zwei Stunden zwischen Mühlheim und Essen. Ein besonderes Highlight gerade für Kinder, ist das Bergbaumuseum Bochum. Hier können Sie nicht nur sehen, wie früher was gewonnen wurde, nein, die Kleinen, und auch Sie, können 20 Meter unter der Erde an einem geführten Rundgang teilnehmen und selber schürfen. Zu erwähnen ist auch noch Hollywood in Bottrop. Dort bietet der Movie Park Germany alles zu Filmen, Figuren und Helden aus Hollywood.

Das Fazit

Wenn Sie einen Ausflug planen, bietet sich das Ruhrgebiet geradezu an. Von Geschichte und Fußball bis hin zum Hollywood-Helden. Das Ruhrgebiet hat für Große und Kleine jede Menge Wissens- und liebenswertes parat und besticht mit seiner eigenen Schönheit.

Sehenswürdigkeiten im Ruhrgebiet

Das Ruhrgebiet hat mehr als nur Industrie zu bieten. Wenn Sie das Ruhrgebiet einmal von einer ganz anderen Seite kennenlernen wollen, sollten Sie auf jeden Fall diesen Artikel lesen. Er berichtet über die schönsten Sehenswürdigkeiten im Ruhrgebiet, die Sie gesehen haben sollten.

Der Signal Iduna Park in Dortmund
Mit 81.365 Zuschauerplätzen ist es das größte Stadion in Deutschland und die Heimat von Borussia Dortmund. Es steht in der westlichen Innenstadt von Dortmund. Erleben Sie eine spektakuläre Stimmung und Show bei den Heimspielen der BVB Spieler. Das Stadion kann auch bei einer Führung bewundert werden.

Das deutsche Bergbaumuseum in Bochum
Wenn Sie die Geschichte des Bergbaus kennenlernen möchten, sind Sie hier genau richtig. Mit einer App und einem Audio Guide kommen Sie einwandfrei alleine zurecht. Führungen werden aber auch angeboten.

Botanischer Garten Grugapark
Der Grugapark in Essen, bietet etliche Aktivitäten für Jung und Alt. Für die Kleinsten gibt es mehrere Spielplätze. Dort finden Sie aber auch genügend ruhigere Plätze und Picknickwiesen auf denen Sie es sich gemütlich machen können.

Zoom Erlebniswelt
Der Zoo in Gelsenkirchen bietet mit Rundgängen durch die drei Kontinente, Afrika, Asien und Antarktis sehr viel Abwechslung und Spannendes für Kinder, aber auch für Erwachsene.

Der Ruhr Park
Der Ruhr Park ist DAS Shopping-Center des Ruhrgebiets. Dort finden Sie allerlei Boutiquen, Geschäfte, Restaurants und Cafés. Das Parkhaus bietet genügend Parkmöglichkeiten. Dort lässt sich gut den Tag verbringen.

Museum Folkwang
Das Museum in Essen überzeugt und begeistert mit Kunstwerken von Renoir, Monet und Gauguin. Die regelmäßig angebotenen Sonderausstellungen erfreuen sich besonderer Beliebtheit und werden sehr gerne besucht.

Sea Life Oberhausen
In diesem Aquarium können Sie schillernde Meeresbewohner und Pflanzen aus aller Welt begutachten. Und mit dem Keine-Warteschlangen-Ticket müssen Sie noch nicht einmal anstehen.

Die genannten Sehenswürdigkeiten im Ruhrgebiet sind nur einige von vielen, zählen allerdings zu den bekanntesten und begehrtesten.